Donnerstag, 17. Dezember 2015

Engelsaugen

Engelsaugen -Endlich Zeit für die Backstube-



Frööööhliche Weihnacht überall! *und alle zusammen *
Hach, wie ich die Vorweihnachtszeit liebe! Von mir aus könnte es ruhig ein paar Grad unter Null sein ( .. ja ich weiß, ich bin auch Autofahrer und muss dann früh Eiskratzen aber gehört das nicht irgendwie zum Winter dazu?), die Bäume tragen weiße Schneeflöckchen, die Fenster sind hell erleuchtet und in den Küchen duftet es nach Keksen! Ich liebe diese zauberhafte Vorstellung! Nur leider gibts keinen Schnee und mein Herr R. teilt diese wunderbare Freunde nicht mit mir ( dieser kleine Grinch :D ) 
Aber Achtung!! Zu unserem Jahrestag hat er mir doch tatsächlich einen Kitchen Aid geschenkt?? Ich raste immer noch gepflegt aus! Er hat sich so viel Mühe gemacht sie zu verstecken und sogar bedrucken zu lassen ... was will ich mehr ???? Dabei dachte ich immer so ein tolles Teil hab ich erst wenn ich 40 bin :D! Die Flotte Lotte musste gleich ausprobiert werden! Und was soll ich sagen.. ich hab Plätzchen gebacken! Meine lieblings Plätzchen. Engelsaugen! Mein kleiner Grinch... "ach nööö, ich mag doch keine Plätzchen" .. aber irgendwie steckt seine Nase doch ab und an mal in der Keksdose... wenn das nicht ein super Kompliment ist weiß ich auch nicht ;)



 Zutaten:
40-45 Plätzchen

200g weiche Butter
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
325g mehl
100g Speisestärke
1 Bio Orange
150g Himbeergelee



Zubereitung:
Die Orange heiß waschen, trocken reiben und die Schale von nur einer Hälfte fein reiben. Beiseite legen.
Butter, Zucker, Vanillezucker, kleine Prise Salz, Ei und dem Orangenabrieb cremig rühren. Stärke und Mehl mischen und zur Buttercreme geben, weiter zu einem Teig verkneten. 
Die Hände mit Mehl einreiben und aus dem Teig 40-45 Kugeln formen und dann auf ein Backblech legen. 
Mit dem Stiel eines Holzlöffels eine Mulde in die Plätzchenmitte drücken. 
Das Himbeergelee in einem Topf erwärmen das es sich leicht in die Plätzchenmulden füllen lässt. ( Nicht flüssig kochen lassen, nur leicht erwärmen).
Dann die Plätzchen blechweise im Ofen bei 180°C Umluft 12 Minuten backen. 
Herausnehmen und abkühlen lassen. Wenn die Füllung weniger geworden ist einfach auffüllen mit dem restlichen warmen Gele und abkühlen lassen. 






















Kommentare:

  1. Ohhh die sehen so lecker aus! Das sind meine absoluten Lieblingsplätzchen! :-) Ach die muss ich auch unbedingt noch backen :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dörthe!! Lieben Dank!! Ich esse die auch soooo gerne! Auch jetzt im Winter kann man ja noch ordentlich Plätzchen backen, egal ob Weihnachten vorbei ist oder nicht :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Woooow ne Kitchenaid....da würde ich auch ausrasten!!! Man was für ein tolles Geschenk und dann sogar noch mit dem Blognamen drauf <3
    Liebe Grüße aus Stralsund
    Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja krass oder???? Ich kann es bis jetzt auch noch nicht glauben!
      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen