Donnerstag, 4. Juni 2015

Küchlein im Glas


Jippiii!!! Endlich ist der Frühling da! Oder doch schon fast der Sommer? Egal, hauptsache schön warm und lange hell! Nun zieht es einen förmlich an die frische Luft. Abends ein Grillfest mit Freunden oder Familie und der Abend sollte niemals enden. Jetzt hat eine meiner Lieblingssaison begonnen. Die Erdbeeren sind in Deutschland reif und wollen vernascht werden! Na aber hallo... immer her mit euch! Und da auch bei einem Grillfest oder einem Picknick das Dessert nicht fehlen darf, verpackt man es am Besten in ein Gläschen!

Ein Kuchen im Glas ist super praktisch. Es bleibt lange frisch und lässt sich gut verpacken ohne das etwas auslaufen kann. Wie man so ein Gläschen haltbar macht, verrate ich euch auch :)  Nun aber hopp zum Rezept:


Zutaten
für 6 Gläschen a 290 ml

120g Butter
120g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
3 Eier
200g Weizenmehl
1 Tütchen Backpulver
50g Quark
50 ml Sonneblumenöl
90g Backfeste Schokostreusel
250g Erdbeeren


Die Erdbeeren waschen und in kleine Würfelchen schneiden. Ofen vorheizen auf 170°C.
Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Eier nacheinander untermixen. So wirds schön cremig.
Mehl und Backpulver mischen und auf die Teugmasse sieben. Quark und Sonneblumenöl hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Erdbeerstücke und die Schokolade langsam unter den Teig heben.
Die Masse in die Gläschen füllen und im vorgeheizten Ofen 35 Minuten backen. Wollt ihr es verschließen? Dann den Teig nur bis zur Hälfte in das Glas geben. Für eine hübsche Kuppel kann das Glas 2/3 befüllt werden. Das wars schon !



Tipps und Tricks

Kuchen hatbar machen:

Dazu holt ihr die fertig gebackenen Gläschen aus dem Ofen und legt den Deckel ( Glasdeckel mit Gummiring) auf das Gläschen. Mit 2 Metalklammern verschließen. Ruhig noch mal drauf drücken. Es muss schön fest sein Achtung, das ist eine heiße Angelegenheit. Nehmt am Besten ein Geschirtuch und haltet damit die Gläschen fest, wenn ihr den Deckel drauf setzt. Stell die verschlossenen Gläschen wieder in den Ofen bei 120°C für 15 Minuten.
Lasst die Klammern bis zu 6 Stunden auf dem Glas. Danach können sie ab. Wenn sich nun nichts mehr bewegt, ist ein Vakuum drin und der Kuchen hält sich mind. 3 Monate frisch. Öfnen könnt ihr die am besten mit einem Messer und hebelt leicht den Deckel auf.
Meine Gläschen sind von nanu nana. Die haben einen entspannten Preis und sind super geeignet als Einweck-Gläschen. Steht auf Weck Gläschen drauf.



Die richtige Füllmenge:

Wenn der Kuchen mit einem Deckel verschlossen werden soll, dann darf die Teigmasse max bis zur Hälfe ins Glas gegeben werden.
Wenn eine kleine Kuchenbeule entstehen soll, one Verschluss, kann das Gläschen bis zu 2/3 befüllt werden.


Füllmengen bei anderen Größen:

Das Rezept ist für ein 290 ml Glas ausgelegt.

160ml -> Teigmenge mal 0,5
220ml --> Teigmenge mal 0,7
290ml --> Teigmenge normal
500ml Teigmenge mal 1,6


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen