Montag, 23. März 2015

Rote Bete Salat



"Sie müssen viel rotes Gemüse, Fleisch und Nüsse essen, um ihren Eisengehalt stehts optimal zu halten..." waren die lieblichen Worte der Frau Doctor, als ich meinen ersten Termin bei der Plasmaspende hatte. Gut ok, kein Problem.. kann ja nicht so schwer sein. Aber schnöde rote Paprika zu futtern war mir dann auch zu öde... ein Salat musste her mit all den Zutaten die ich für einen 1 a Eisenwert brauch. Auf rotes Fleisch hab ich jetzt verzichtet aber man soll ja kreativ bleiben. ;)  So, hier gibts nun den Ultimativen-Eisen-Salat! Der lässt sich prima auf einer großen Platte anrichten und jeder nimmt sich was vom Salat-Glück, ohne alles zu vermatschen.




Zutaten:
für 4 Personen
 
1 Glas Rote Bete Knollen/Scheibchen
Feldsalat, frischen Blattspinat
1 Paprikaschote
1/2 Gurke
150g Feta
30g Cashewkerne
Salz, Pfeffer

Dressing
6 EL Olivenöl
3 TL Senf
3 TL Rüben-Sirup ( Ahornsirup oder Honig geht auch)
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer,Zucker




Für das Dressing alle Zutaten zusammenrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach belieben kann noch Zucker dazu. Beiseite stellen.



Paprika, Gurke, Feldsalat, Blattspinat waschen und trocken tupfen. Der Salat macht sich super zum drappieren. Hier braucht nichts vermischt werden. Fangt unten an und zerrupft die Blattsalate grob und verteielt ihn auf einen großen Teller. Gurke und Paprika werden in Streifen geschnitten und auf den Salat gelegt. Rote Bete aus dem Glas holen ( abtropfen lassen)  und mit dem Feta in kleine Würfel schneiden. Auf den Salat geben.  Achtung Rote Beete färbt tüchtig Hände und Brettchen.. geht aber nach dem waschen wieder weg.  Salz und Pfeffer aus der Mühle drüber geben. Die Nüsse grob hacken und darauf streuen.

Das Dressing nun zur Hälfte darauf verteilen und den Rest in ein hübsches Schüsselchen füllen damit sich jeder mehr kann. Den Salatteller auf den Tisch stellen und jeder kann sich bedienen. Voila. :)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen