Mittwoch, 25. März 2015

Pfirsich Käsekuchen


Manch einer nimmt sich ein gutes Buch mit ins Bett um noch ein paar spannende Zeilen vom Krimi zu lesen, so kurz vorm einschlafen. Andere verschlingen die Shades of Grey Bücher oder schluchtzen bei einem tragischen Roman. Ich mach das auch! Nur hab ich so einen ganz doll an der Klatsche... ich lese Kochbücher! Hää, werden sich jetzt einige denken! Ja ich stöbere durch Jamie Oliver Bücher um zu wissen wie man kostengünstig und lecker kocht! Blättere durch Kochzeitschriften um zu überlegen was es die nächsten Tage geben soll. Vor ein paar Wochen hab ich wieder mecker bekommen von meinem Herrn R. .. maaaaaaannnn mach doch endlich das Licht aus, du kannst auch morgen durch deine b*** Zeitung blätter.. ups... diesen Satz höre ich öfter :D ! Im Endeffekt hab ich dann aus dieser besagten b*** Zeitung einen Kuchen gebacken den der Herr R sogar ganz gut fand ;)....



15 Stück Zwieback
50g weiche Butter

1 große Dose Pfirsische ( ca 500g)
120g Zucker
500g Frischkäse
400g Magerquark
1 Vanilleschote
4 Eier
50g Stärke (ich würde es mal ohne probieren)



Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Vorheizen. Für den Boden Zwieback fein zerbröseln. Entweder macht ihr das in einer Tüte und rollt mit dem Nudelholz drüber oder (meine Lieblingsvariante) zerbröckelt das Zwieback grob mit der Hand, gebt alles in eine Schüssel und nehmt euren Handpürierer um den Rest zu zerkleinern. Die Brösel vermischt ihr mit der weichen Butter.

Eine Springform einfetten und die Zwieback-Butter-Mischung darauf glatt streichen.
Für die Füllung die Pfirsische abtropfen lassen, eine Hälfte der Früchte klein würfeln, die andere mit 20g Zucker zu Püree verarbeiten.
Frischkäse, Quark, restlichen Zucker, ausgekratztes Vanillemark und Eier vermischen. Stärke hinzufügen      ( ich fand es dann doch sehr fest nach dem backen und würde es beim nächsten ma ohne ausprobieren) , alles gut verrühren und zuletzt die Pfirsischwürfel drunter heben.

Quarkcreme auf den Boden geben. Püreekleckse drauf geben und mit einer Gabel durchziehen, sodass eine hübsche Optik entsteht.

Den Kuchen ca. 60 Minuten backen. Nach 20 Minuten Backzeit die Temperatur auf 160°C herunterdrehen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und über Nacht mit Backform in den Kühlschrank stellen.


Danke an das Küchenzauberteam für diese wieder wundervolle Ausgabe der Kochzeitschrift Küchenzauber!!!



Kommentare:

  1. Oh schmeckt bestimmt gut. Ich lese auch gern Gewürzbücher und Handarbeitsbücher, wie Stricken und Nähen.
    Aber mein H.....W sagt nichts, da er auch hin und wieder lesen darf.
    Liebe Grüße
    margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margit :) Na da hast du ja Glück das du einen "Lese-Mann" hast... meiner weiß glaub ich nicht mal wie ein Buch von innen aussieht :D ...

      Löschen