Dienstag, 2. Dezember 2014

Baumkuchenecken

 Mit einem Haps sind sie im Mund



Letztes Jahr hab ich den Baumkuchen für mich entdeckt. Klar, ich kannte und vor allem liebte ihn schon vorher doch es hat lange gedauert eh er den Weg in meine Küche gefunden hatte.
Dieses Jahr durfte der kleine Kerl wieder einkehren. Nur nicht als Küchlein ...  Herzchen und Ecken sollten es sein. Die Rezeptur bleib die gleiche, nur wurde er dieses mal anders gebaut.. aber lest selbst :)


Zutaten:

250g Butter
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier ganz
4 Eier getrennt
3 EL Rum
150g Mehl
 100g Speisestärke
3 TL Backpulver
400g Kuvertüre




4 Eier trennen und beiseite stellen. Die Butter kurz erwärmen und schaumig mixen.
Zucker, Vanillezucker, 2  Eier,  4 Eigelb und den Rum zur Butter hinzugeben und alles mit einem Holzlöffel verrühren.  Nun Mehl und Speisestärke mit dem Backpulver mischen, sieben und Esslöffelweise nach und nach unter die Buttercrememasse unterrühren. Eiweiß steif schlagen und zuletzt unter den Teig heben.

Nun den Ofen auf 240°C  vorheizen. und eine Springform einfetten. Eine dünne Schicht des Teigs (ca. 2 EL) gleichmäßig auf dem Boden der Backform verteilen. Im heißen Ofen für 2-3 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.  Danach eine weitere dünne Schicht einfüllen und ebenso backen. So fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Zuletzt den Baumkuchen bei 160° C Ober-/ Unterhitze zugedeckt circa 5 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen.


Nun könnt ihr euch kreativ ausleben. Ich hab meinen Kuchen halbiert und die eine Hälfte in Quadrate geschnitten. Die andere Hälfte hab ich ausgestochen mit einem Plätzchen-Ausstecher. 
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel oder Pinsel rundherum die Küchlein verzieren. Ich hab sie auf einem Gitterrost trocknen lassen. 

Ich bin mir nicht ganz sicher welche Variante mir besser gefällt. Der Kuchen vom letzten Jahr oder diese kleinen Eckchen... Ganz egal.. beide Varianten schmecken toll :)

 










Kommentare:

  1. Ich bewundere dich ja wirklich für deine Ausdauer! Holy Moly, Baumkuchen mit sooo vielen Schichten - dafür wäre ich wohl schlicht und ergreifend zu faul ;) Dafür sehen die kleinen Baumkuchenecken aber wirklich zum Vernaschen aus und sind auf jeden Fall ein wunderbares Geschenk aus der Küche <3
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh du bist ja putzig! :D danke ! Aber so schwierig ist der gar nicht. Es braucht nur Geduld aber die braucht man ja immer beim Backen.. das schaffst du auch! gerade du Küchenfee! :)

      Löschen
  2. Da kann ich der lieben Mia vom Kochkarussell nur zustimmen! CHAPEAU vor deiner Geduld und dieser Feinstarbeit!! Deine Baumkuchen sehen fantastisch aus - egal ob in Herz- oder Rautenform. Beide einfach zauberhaft. Und man sieht sogar auf dem Foto die einzelnen, feinen Schichten ♥
    Liebe Grüsse Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für dieses wunderschöne Kompliment!!! Das erfreut mein kleines Herzchen riesig!!
      Liebe Grüße zurück. :)

      Löschen