Mittwoch, 5. November 2014

Thai Curry





Hach, heute hab ich mal Lust auf ein selbstgemachtes Curry. Nur was soll da rein? Nach ein paar Recherchen bei Chefkoch und einer Spritztour durch einen Supermarkt, wurde ich langsam schlauer und das ist dabei herausgekommen... und ich muss sagen, es ist echt lecker geworden. 



Zutaten 
für 4 Portionen

500 g Hähnchenbrustfilet
2 EL Pflanzenöl
2 EL Sojasauce
1 kleines daumengroßes Stück Ingwer, 
1 kleine Chilli 
2 EL Currypaste, rot
2 EL Erdnussbutter
800 ml Kokosmilch, ungesüßt
2 Paprikaschoten, rot und gelb
3 Frühlingszwiebeln 
1 kleinen Brokkolikopf
2 EL Fischsauce
2 TL  brauner Zucker
2 TL Zitronengras, Paste oder fein gehackt
1 Tasse Reis


Zubereitung

Das Fleisch waschen und in Streifen schneiden, Ingwer klein hacken. Fleisch mit dem Pflanzenöl, Sojasauce und dem Ingwer gut vermischen, beiseite stellen.  In der Zwischenzeit das Gemüse  putzen und in Streifen schneiden, Chilli klein hacken. Das marinierte Fleisch in einem Wok scharf anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. 

Im gleichen Wok die Currypaste und die Chilli in 1 EL Öl anrösten. Erdnussbutter unterrühren, schmelzen lassen. Mit Kokosmilch ablöschen, Gemüse zugeben alles ca. 15 Minuten köcheln lassen, nicht zu weich werden lassen, es sollte noch Biss haben. 

In der Zwischenzeit den Reis zubereiten, kurz vor Ende der Garzeit vom Gemüse das Fleisch dazugeben und kurz erhitzen. Mit dem braunen Zucker, Fischsauce und Zitronengraspaste (sollen nicht mitkochen) abschmecken. Mit dem Reis servieren.. fertig :)

Kleine Warenkunde:

Zitronengraspaste ist geriebenes, in etwas Pflanzenöl eingelegtes Zitronengras. Es verleiht Gerichten eine frische Zitronennote. Paste ist dem Pulver weit überlegen weil, das Aroma im Öl länger erhalten bleibt und auch ergiebiger ist. 

Unter Currypaste versteht man verschiedene thailändische, leicht scharfe Würzpasten auf der Basis von Kräutern und Gewürzen. Die Currypaste ist eine typische Zutat der thailändischen Küche und eine Grundzutat. Rote Curry Paste diese besteht aus Ingwer, Zitronengras und Jalapenos. 

Austernsauce ist eine dickflüssige dunkelbraune Würzsauce der asiatischen Küche. Ursprünglich aus in Salzwasser fermentierten Austern hergestellt, besteht sie heute meist aus einer Mischung von Austernextrakt und Sojasauce, die vorher mit Salz, Knoblauch und Zwiebeln eingekocht wurde. Sie wird mit Maismehl angedickt und mit Zuckercouleur gefärbt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen