Montag, 12. Mai 2014

Ofen Kräuterlachs mit Dillsauce

Knusperfisch bei Regen


Oh je.. seit Tagen regnet es! So habe ich mir den Start in meine freie Zeit nicht vorgestellt... Ich wollte doch jeden Tag zum Strand und die Seele baumeln lassen. Na ja, etwas Gutes hat es ja.. ich kann mich mal wieder voll und ganz meiner Leidenschaft dem Kochen widmen. Und was fällt mir spontan bei so viel Regen ein? Fisch! Natürlich :) Mit einer leckeren Dillsauce..
Zutaten für 4 Personen

Für den Lachs:
1 kg Lachs ( entweder in einem Stück oder mehrere kleinere ganz egal)
100g Butter
1/2 Bund Pertersilie
1 helles Brötchen vom Vortag  ( oder ca 100g Weißbrot)
Salz, Pfeffer
1 Zitrone

Für die Dillsauce
4 EL Butter
4 EL Mehl
500ml Brühe
1 Bund Dill
250ml Saure Sahne
1 EL Essig
1 Spritzer Zitronensaft
2 TL Zucker

Weitere Zutaten:
2 Tassen Reis
2 Gurken
1/2 Becher Creme fraiche
Rest Dill
Salz Pfeffer Zucker spritzer Zitronensaft


Zubereitung:
Die Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen.  Das Brötchen grob in Stücke schneiden. Das Brötchen und die Petersilie im Mixer oder mit dem Pürierstab zerbröseln ( Wenn Ihr es in einer Schüssel zerbröseln wollt legt ein Tuch beim mixen drüber, sonst sind die Brösel in eurer Küche in nicht mehr in der Schüssel)
Den Fisch waschen, trocken tupfen und in eine gefettete Auflaufform geben. Mit Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft würzen und die Petersilienbrösel auf dem Fisch verteilen. Versetzt kleine Butterflöckchen auf den Fisch und ab damit für 20 Minuten bei 175° C in den Ofen.

Reis nach Packungsanweisung kochen.

Jetzt könnt ihr die Dillsauce zubereiten.
Die Butter zerlassen, das Mehl einrühren. Mit kalter Brühe aufgießen und aufkochen lassen.
Ein 1/2  Bund von dem Dill hacken und dazugeben. Die saure Sahne und den Essig miteinander verquirlen und zugeben.
Nun mit Pfeffer, Salz und dem Zucker abschmecken. Wenn ihr es noch etwas sauerer mögt gebt etwas Zitronensaft dazu.

Wer mag kann sich jetzt noch einen frischen Gurkensalat dazu machen.
Einfach 2 Gurken in Stückchen oder Streifen hobeln. Das geraspelte Gurkenfleisch ausdrücken und die Flüssigkeit weggießen.
Gurkenstreifen mit einem halben Becher Creme Fraiche verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Nun ran an die Gabeln und spachteln... Guten Hunger eure Marie :)






Kommentare:

  1. wow das sieht echt lecker aus "Eine Portion bitte"
    hehe aber hast du Lachs genommen? Sieht so hell und flach aus?
    Mhh muss ich unbedingt mal nachkochen wenn ich zeit habe, mir läuft vom hinsehen schon
    das Wasser im Mund zusammen^^
    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :) Ja ich habe Lachs genommen. Eigentlich wollte ich einen Wildlachs nehmen. Aber es war nur Alaska-Seelachs im Angebot :) ... und das Fleisch ist sehr hell und die Filets waren auch eher sehr klein.. beim backen im Ofen ist er auch noch etwas zusammengeschrumpelt.. :D
      Die Krümelkruste war wirklich super lecker

      Löschen