Sonntag, 23. Februar 2014

Zimtschnecken Müsli

-Das glückliche Frühstück-

Es ist Sonntag und Sonntag ist mein Blogstöbertag!! Es hat nicht lange gedauert bis ich gefunden hab was ich suchte.. etwas ganz anderes als sonst, etwas klitze kleines, etwas was sich auch super verschenken lässt! Und Tatata.. ich habs gefunden auf  Tonerls Welt! Ein so zauberhafter Blog das ich mir nicht nur Inspiration holen wollte sondern es gleich austesten musste!!! Ihr müsst unbedingt bei Tonia vorbeischauen und sehen was sie so alles zaubert....und was soll ich sagen, es ist ein Träumchen geworden. Kleine feine Zimtschnecken für das Frühstück am Morgen. Versucht es unbedingt mal aus. Aber nehmt euch Zeit und eine gute Portion Geduld.


Zutaten
für großzügige 4 Portionen 
250g Mehl
25g Zucker
2 TL Nutella
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Pck. Hefe
1 Prise Salz
75ml Milch
50g Butter
(Einmal für den Teig, einmal zum Bestreichen)
1 Ei
75g Zucker-Zimt Mischung



1. Erwärmt 25g Butter, Milch und etwas Nutella ( ganz ohne Schoki gehts eben bei mir doch nicht) in einem Topf. Gebt dann das Mehl, Zucker, Vanillezucker, Hefe, Salz und das Ei hinzu und knetet es mit dem Knethacken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig.

2. Lasst den Teig nun an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen. Danach rollt Ihr ihn schön dünn aus. Erwärmt die restliche Butter und bestreicht den Teig damit und streut die Zucker Zimt Mischung darauf. 

3.Schneidet nun am besten mit einem Pizzaschneider ca 1cm dünne und ca 10 cm lange Streife. Die Streifen rollt Ihr zu einer Schnecke zusammen und legt sie auf ein Backblech. Ausgelegt mit Backpapier. Das dauert jetzt seine Zeit, eh Ihr den ganzen Teig zu Schnecken verarbeitet habt.  Je kleiner und dünner die Schneckchen sind, desto besser lassen sie sich später vernaschen :)

4.Wenn der ganze Teig verbraucht ist schiebt ihr das Blech bei 150°C für ca 10 - 12 Minuten in den Ofen, bis die Schecken leicht anbräunen. Je kleiner Ihr sie geschnitten und gerollt habt umso schneller sind sie fertig. Also den Ofen nicht aus den Augen lassen. Abkühlen lassen und mit Milch servieren.. Mein Frühstück war heute Morgen gerettet :)





Kommentare:

  1. Hach wie süss <3
    Die sind ganz toll geworden!
    Und in dem Gläschen mit Schleife... Ein Traum.

    Ganz lieben Gruss
    Tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir ganz herzlich für die Idee!!! :)

      Löschen
  2. wow das sieht echt lecker aus, die muss ich auch mal machen.
    Echt klasse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fein!!!! ohhh ja das musst du ausprobieren.. nimm dir aber zeit :)

      Löschen
  3. Zimtschnecken als Müsli und dann noch mit Nutella :-) sehr lecker! Aber habe ich das richtig verstanden, du rollst jede Schnecke einzeln?
    Was spricht dagegen, eine Rolle zu formen und diese dann in Scheiben schneiden? Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau ich roll jede Schnecke einzeln... wenn du einen Weg findest weniger Aufwand damit zu haben immer her damit. Ich bin dafür auf jedenfall offen :)

      Löschen