Samstag, 19. Oktober 2013

Schoko Bananen Cup Cakes ... der Maulwurf unter den Kuchen



Als meine Couch und ich uns es an einem Mittwoch Nachmittag mal wieder so richtig gemütlich gemacht hatten, war es für mich wieder an der Zeit durch meine Lieblings Blogs zu stöbern.... so hatte es auch nicht lange gedauert bis mich der Blog von Tonia "Backen macht froh" total in den Bann gezogen hatte. Besonders angetan war ich von Ihren Maulwurf Cup Cakes. Ich konnte es kaum abwarten auch welche zu backen.. und schwupp bin ich zum Konsum nebenan gerannt, hab alle Zutaten geholt und damm mich selbst daran versucht. Etwas habe ich Ihr Rezept ein bisschen nach meinem Geschmack umgewandelt aber herauskamen wunderschöne kleine Cup Cakes die auch echt super bei den Kollegen ankamen. :)


Zutaten für die Cup Cakes:

240 ml Milch
1 TL Apfelessig (komisch aber funktioniert)
150 g Zucker
80 ml Öl
2 TL Vanillezucker
125 g Mehl
45 g Kakaopulver
1 gestrichener TL Natron
1/2 TL Backpulver
 etwas Salz
( jaa... ich weiß, hier fehlt Butter aber man braucht sie nicht... ich hab mich auch gewundert aber es hat wunderbar geklappt)

Für die Füllung:

1 Packung Mascarpone
1 Banane
2 EL Milch
2 TL Zucker ( mehr oder weniger je nach Geschmack)
Schokostreusel

Zubereitung:

Den Backofen auf 180ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
Milch, Apfelessig, Zucker, Öl, Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Das Mehl, Kakaopulver, Natron, Backpulver und eine kleine Prise Salz in einer extra Schüssel verrühren, dann in ein Sieb geben. Auf die flüssige Masse sieben. Stück für Stück, sieben und rühren, sieben und rühren…
Die Masse in 12 Muffinförmchen geben und ab in den Ofen für 20-25 Minuten.
Die Cup Cakes nach dem Backen gut abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten. Die Banane in kleine Stücke schneiden und mit der Mascarpone in eine Schüssel geben.

Die Ausgekühlten Cup Cakes aushöhlen. Einfach mit einem Messer ein kleinen Kreis ausschneiden und dann mit den Händen oder einem kleinen Löffel ein Loch graben.  Den Boden ganz lassen. Den ausgegrabenen Cake-Teig zur Mascarponen-Bananen-Creme hinzufügen. (Den Teig von 3 Cakes beiseite stellen.)
Mit der Milch die Masse cremig rühren (aber nicht zu flüssig).  Zucker und Schokostreusel dazugeben und die Masse in die Löcher Füllen. Mit den restlichen Teigresten und etwas Schokostreuseln bestreuen. Fertig!! 


Kommentare:

  1. Ach cool, mit Mascarpone?!?!?! Das merk ich mir doch glatt:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin beim Sahne schlagen nicht so der Held.. da hab ich mir gedacht Mascarpone tut's auch und es war super lecker! Nochmals vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen