Montag, 14. Oktober 2013

Gugelhupf.... der Mini

-Mini Gugelhupf-


Es ist Geburtstagszeit!! Jippii!!! Ich liebe Geburtstage. Nicht nur meinen.. ;) Ich liebe es Geschenke zu verpacken oder auszupacken. Mir Gedanken zu machen was gefallen könnte... Wenn am Geburtstags-Tag die Wohnung nach Kaffee schnuppert, der leckerste Kuchen aufgetafelt wird und der Sekt im Gläschen vor sich hin blubbelt... Hach toll!!! Und für genau so einen tollen Tag hab ich mir was einfallen lassen... Warum denn nicht kleine Mini Küchlein verschenken?  Oder eher einen Minigugelhupf. Das Rezept hab ich aus einem englisch Kochbuch und für euch mal flux übersetzt!!
(Da kam es mir doch sehr gelegen das ich zu meinem Geburtstag eine Mini - Silikon- Gugelhupf -Form geschenkt bekommen hab... :) )


Zutaten:
·       
             60g Zucker
·         60g weiche Butter
·         1 Ei
·         60g Mehl
·        1 Teelöffel Backpulver
·         60g geviertelte Blaubeeren
·         Einen spritzer Zitrone
·         250g Blaubeeren
·         Saft von 2 Zitronen
·         100g Zucker
·         Silikonförmchen

       Tipp: Ich habe von allem die doppelte Menge genommen.
               Damit hab ich 3 mal meine Form a 15 Küchlein gefüllt bekommen.

Zubereitung:

Der Ofen wird auf 180° C vorgeheizt. Mit dem Mixer wird  der Zucker, Ei und die Butter zu einer cremigen Masse gemixt.  Das Mehl und Backpulver miteinander vermischen und langsam in die Masse einriesel lassen und weiter mixen.  Die geviertelten Blaubeeren und einen Spritzer Zitrone mit einem Holzlöffel unter die Massen rühren.  

Die Masse kann nun in die leicht eingefetten Silikonförmchen gefüllt werden. Aber vorsicht nur halb voll.  Die kleinen Teilchen gehen noch gut auf. Am besten die Masse mit einem kleinen Teelöffel in die Förmchen füllen Nach 12-15 Minuten können sie aus dem Ofen genommen werden. Kurz auskühlen lassen und dann stürtzen. Weiter abkühlen lassen.

Für echte Naschkatzen: die Blaubeerensoße:

200g der Blaubeeren werden halbiert und in einer Pfanne mit dem Zitronensaft erhitzt bis die Blaubeeren all Ihre Flüssigkeit verloren haben. Aber erhitzt die Blaubeeren langsam und immer rühren.  Die Blaubeeren und die Soße durch ein Sieb geben und die Flüssigkeit wieder in die Pfanne geben. Vorsichtig den Zucker drüber streuen und leicht aufkochen lassen.

Die leicht abgekühlte Soße kann in die Mitte der kleinen Gugelhupfs gefüllt werden. Oben drauf eine Blaubeere und mit einem haps sind sie im Mund. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen